Was Gott uns schenkt, oder Kirche erleben mit allen Sinnen!!!!

36 Hände, 36 Füße, 18 Paar Ohren, 18 Paar Augen, 18 Nasen und 18 Zungen....Was hat das zu bedeuten und was hat das mit Gott und unserer Kirche zu tun? Warum laufen schwerbepackte Eltern mit ihren aufgeregten Kindern im Schlepptau, fröhlich, plappernd zur Kirche?
Ganz klar!!! Kirchenübernachtung der Bibelkids in unserer Kirche ist angesagt! Endlich war es wieder soweit, wir wollten Gott nun nochmal ganz nahe sein. Wir wollten Gott in unserer Kirche erleben! Mit all unseren Sinnen!!! 36 Hände und 36 Füße fühlten, was für Zeichen sind auf dem Taufbecken, was ist in eine Kirchenbank geritzt. Was ist barfuß kälter, ein Steinboden oder ein Holzboden? 18 Paar Ohren hörten die Kirchenglocken halb - und stündlich bis sie extra für uns ab 20.00 Uhr ausgestellt wurden.
18 Nasen riechen die frischen Blumen auf dem Altar und die Sträucher und Hecken im Kirchengarten. 18 Zungen schmeckten die Oblaten und den herrlich süßen Traubensaft, der uns daran erinnern soll, wie schön und -süß - das Leben sein kann. 36 Augen zählten alles, was es in der Kirche zu zählen gibt. Bänke, Lampen, Kerzen, Tiere, Kreuze und Bilder. Und was ganz besonders war: Wenn wir für einen Augenblick ganz leise waren und uns ganz kurz auf uns und unseren Herzschlag konzentriert haben, glaube ich, haben manche von uns, Gott sogar in unserem Herzen gespürt.
- Gib uns Ohren, die hören und Augen, die sehen … und ein reines Herz alles zu verstehen, … Gott gib uns Mut unsere Wege zu gehen-
Um ca. 19.00 Uhr knurrte uns der Magen und wir gingen rüber auf das Kindergartengelände, um uns dort zu unserem reichlichgedeckten Tisch eine Bratwurst zu grillen. Hallo.... wer winkte denn da? Frau Kuhlmann und die kleine Charlotte! Schnell rübergerufen und auch sie bekommen eine Wurst, Hmmmmmmmm…
Nach freiem Spielen auf dem Kindergartengelände machen wir uns auf, um nach Fledermäusen zu sehen. Ob das klappt? Es ist noch nicht einmal dämmrig. Also machen wir noch einen kleinen Gang durch die Gemeinde. Wieder zurück setzen wir uns nochmal auf die Maiwiese und versuchen sie zu sehen, die Fledermäuse, die doch da sein sollen.... wir sehen keine, schade, aber macht nix! 22.00 Uhr und wir sind jetzt doch schon ganz schön müde! Manche mehr, manche weniger.
Jetzt schnell nochmal rüber in den Kindergarten und Zähneputzen, Händewaschen und oh je die Füße - wie sehen die denn aus??? Schnell zwei Eimer geholt und rechts und links je ein Fuß hinein. Wir waschen uns gegenseitig die Füße! Ja, so hat Jesus das auch schon gemacht! Jetzt aber schnell, husch husch zurück in die Kirche zu unserem 16-Bettenlager an der Orgel. Ein bisschen kuscheln hier, ein bisschen Betten tauschen da, ein kleines Gebet und eine kleine Engelsreise. Es dauerte wirklich nicht lange und wir schliefen! Wir schliefen ganz dicht bei Gott, in seinem Haus!!!!!!
Wir danken Luisa, Zoe P., Lina, Sylta, Sinje, Samuel, Benjamin, Pauline, Lotta, Charlotte, Lina B., Zoe und Larissa für diese tolle Erfahrung, viel Freude und Spaß bei dieser Kirchenübernachtung.
Und lieber Gott, dir für unsere fünf Sinne!
                       Das Team der Bibelkids mit Fips der Kirchenmaus


Hinweis: Ab September treffen sich die Bibelkids immer
an jedem 2. Samstag im Monat, im August, wegen der Einschulung, am 18.08.2018.

Fotos anklicken

....PSSSSST, HIER SPRICHT FIPS

Ich bin die neue Kirchenmaus
und möchte euch etwas erzählen:
Ich habe mich mit Ulrike, Sabine, Valeska und Pamela vom Kindernachmittag getroffen und wir hatten eine tolle Idee.
Unser Kindernachmittag wird sich ändern:

Kindernachmittag heißt ab jetzt „Bibelkids mit Fips“. „Bibelkids mit Fips“ findet vormittags statt.

Termin ist an jedem 1. Samstag im Monat von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Und lecker...lecker...lecker...-was mich besonders freut: Es gibt auch einen kleinen Snack!
Ich bin schon sehr aufgeregt, euch alle kennenzulernen!
Euer Fips

und Ulrike Dellert, Anke Brüning, Nina Brüning, Valeska Gesing und Pamela Wahlers

Fips